Team

Bild von Scott Lee Edwards

Scott Lee Edwards wurde an der University of California in Berkeley für seine Dissertation „Repertory Migration in the Czech Crown Lands, 1570–1630“ promoviert. Er war College Fellow am Department of Music der Harvard University und unterrichtete an der New York University, dem Excelsior College, der Universität Wien und dem IES Abroad Vienna. Seine Forschungsschwerpunkte sind die mitteleuropäische Musik des 16. und 17. Jahrhunderts in ihren Zusammenhängen mit der Kulturgeschichte, Mehrsprachigkeit und Linguistik, der Geschichte des Buches sowie Migrations- und Diasporastudien. Scott Edwards ist seit 2015 Mitarbeiter bei der New Senfl Edition.

Bild von Stefan Gasch

Stefan Gasch studierte Musikwissenschaft, Germanistische Mediävistik und Geschichtliche Hilfswissenschaften in München und Wien. 2008 wurde er in Wien mit einer Arbeit zu mehrstimmigen Proprienvertonungen am Hof Wilhelm IV. von Bayern promoviert. Seine Forschungsinteressen umfassen die geistliche Musik der Frühen Neuzeit (Liturgie, Musik an Herrscherhöfen, Musik im Kontext martialischer Verehrung), Fragen der Quellenkunde und Musikphilologie, die Phänomene „Krieg und Frieden“ in der Musik sowie die Ästhetik der Jahrhundertwende (Musik, Malerei, Lyrik). Stefan Gasch leitet seit 2015 die Herausgabe der New Senfl Edition.

Bild von Julia Moser

Julia Moser studierte Pharmazie in Wien und London sowie Musikwissenschaft an der Universität Wien. Ihre Interessensschwerpunkte sind Musik vor 1600 und Quellenkunde sowie klassische Philologie. Derzeit arbeitet sie an ihrer Masterarbeit, in deren Zentrum der bislang unbeachtete lateinische Musiktraktat A-LIs Cod. 255 (AT-OOeLB Hs.-255) von ca. 1530 steht. Hierbei wird eine Edition der 25 mehrstimmigen Musikbeispiele zur Musica mensurata erarbeitet, die auf deutschen Tenorliedern, geistlichen oder auch unbekannten Melodien basieren und deren Verwendung in diesem Zusammenhang eine Besonderheit darstellt. Ziel der Arbeit ist es darüber hinaus, die Vorlagen zu identifizieren und die Beispiele zu kontextualisieren. Julia Moser arbeitet seit Oktober 2020 bei der New Senfl Edition.

Bild von Sonja Tröster

Sonja Tröster war bis September 2020 Mitarbeiterin bei der New Senfl Edition. Ihre Forschungsschwerpunkte beinhalten die volkssprachliche Musikkultur sowie Musik und Humanismus im 16. Jahrhundert, Musikphilologie und die Rezeption von Alter Musik im 19. und 20. Jahrhundert. Seit 1. Oktober 2020 ist sie Universitätsassistentin für historische Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien.